"Manchmal ist eine Banane auch einfach nur eine Banane." Siggie F.

 

 

Tigerecke

Du fühlst dich wie ein Säbelzahntiger, der Zahnschmerzen hat? Du bist kurz vorm Aussterben? Du bist der letzte Mensch auf der Erde, und kannst niemandem erzählen, wie schlimm du es findest, dass dir niemand den Rücken massieren wird?
Dann bist du hier richtig!

Willstätter-Abifeier

weiter

Ein sehr beeindruckender kleiner Film. Für Träumer wie die Tschu.

Biene ahoy!

Gute Filme

Lasst uns über gute Filme reden.

Deutsch

Anna


Anna und Elp sind von ihrer Urlaubsreise zurückgekehrt und haben tolle Fotos mitgebracht.
Währenddessen spiele ich mit Pinguinen, wo es aber leider keine Pausentaste gibt, und ich deswegen ein angebranntes Seelachs-Filet genießen darf. weiter

Etwas brennt

auf dem Industriegelände zwischen Bauernfeindstraße und Frankenstraße.

weiter

Deiner Ohren Aerodynamik..

intermezzo



Eine Karte der Konflikte im letzten Jahrhundert.
Wenn ich mir mal einbilde, dass ich gut fotografieren kann, schaue ich einfach diese oder diese Fotos an, und kehre in die Realität zurück.
Clara Nunes - Canto dea tres racas

Etwas ziemlich cooles kann rauskommen, wenn man zwei bekannte songs einfach übereinander legt. Hier kann man einige Beispiele hören, z.B. Queen - We Will Rock You und 5th Dimension - Puppet Man.

Ich hab gerade die Statistik durchgeschaut, und entdeckt, dass in den letzten 4 Tagen 5 Menschen sehen wollten, wie ich ausschaue. Genossen! Kameraden! Чуваки и Чувихи! Das waren ganz alte Fotos, so schaue ich jetzt aus:


Am Sonntag spielt Lambchop in Nürnberg, meine Wenigkeit überlegt sich, ob sie hingeht, will jemand mit?

Mathe

Bewusstes


{vorsicht, ein anstrengender Text kommt}
Schaue ich ein Film oder lese ein Buch, so verlasse ich bildlich gesprochen meine sterbliche* Hülle, und schlüpfe in eine fremde. Man sieht mit den Augen des Malers oder des Fotografen, oder, wenn ein Mensch abgebildet ist, mit den Augen des Menschen. Ich probiere jedes Kostüm an, wenn es interessant und spannend ausschaut. Juhuu, Reizüberflutung, ich komme! Dasselbe geschieht, wenn ich einem Menschen aufmerksam zuhöre oder ihn anschaue. Ich kopiere ihn, mit der Zeit verschwindet mein Ich, und zwei agent Smith schauen sich in diesem Moment gegenüber. Nachdem ich das Kostüm anprobiert habe, hänge ich es in der Garderobe meiner Seele auf. Und je nachdem, wie meine Kostümsammlung ausschaut, speichere ich Verallgemeinerungen und bewerte die Umwelt. Räumt man dieser Bewertung zuviel Einfluss ein, wird man seelisch schnell sehr alt. (von der Evolution her gesehen, eine sichere Methode, die Gene weiterzugeben, obwohl nicht die maximale Ausbeute erzielt wird).
Interessant ist übrigens, dass Landschaftsfotos eher energiearm sind: man muss sich kaum anstrengen, um hinein zu fallen, selbst ein Kind schafft das. Portraits verlangen aber mehr Anstrengung von dem Fotografen und dem Betrachter, um sich hinein zu versetzen, sie können aber auch viel mehr Reize/Information mit sich bringen. So bevorzugen also verschiedene Menschen (je nach Gemütszustand) Abbilder von Menschen oder von der Natur.
Aber zurück zum Thema. Wenn man doch alles anprobiert, all die Menschen, die man trifft, so muss man doch unheimlich shizophren sein.. Man hat eine unheimliche Sammlung von Kostümen, und will immer mehr! Im Grunde führt es dazu, dass in einem Menschen alle drin sitzen. (Grüß Gott!). Und als Nebenprodukt erhalten wir die Tatsache, dass informationsreicher als das Bild des Menschen das Bild aller Menschen ist (Grüße Ikonenmaler; hallo, mystische Erfahrung).
Und so ist klar, dass Kommunikation an sich nichts anderes als Austausch von Körper(flüssigkeite)n ist, und die schöpferische Tätigkeit beginnt dann, wenn man das erschafft, was man selber noch nicht gesehen hat, und das denkt, was man vorher noch nicht gehört hat.
Das erst wird das Leben vom Träumen unterscheiden, denn man ist nicht fähig, davon zu träumen, was er nicht schon wahrgenommen hat.

Und nach dieser verwirrenden Tirade noch eine Frage:
Vielleicht verliebt man sich in die Menschen, die man nicht "anprobieren" kann, aber will?

*ist noch ungewiss.

Das Mondbett

Am Kanalberg


Seht ihr den kleinen Wolkophagen? Diese kleine weisse Wolke mit einem Gesicht, oben in der Mitte? Er ernährt sich von den Wolken. Vor einem Moment hat er ein grosses Stück abgebissen und verdaut es gerade. Als ich 7 Jahre alt war, hatte ich eine kleine Regenwolke, die die großen Regenwolken von mir fernhielt, wenn ich es gerufen habe. Hat nur einmal funktrioniert, aber meine Oma war seht stolz auf mich. Und das ist irgendein fremder Wolkophag. Er heisst Peter.

Einfach so, ohne besonderen Grund: Lacrimosa - Halt Mich. Und Unbekannt - Unbekannt. Wäre schön, wenn jemand wüsste, von wem das ist, musicbrainz schweigt wie der letzte Partisan.

felicitas per extractionem pedum

Was mir fehlt, ist nicht das, was ich will.

24.01.2004 15:40

weiter

Den unausgesprochenen Worten

Ich hab die Idee für einen tollen Projekt - den unausgesprochenen Worten, den ungeschriebenen Gedichten und Büchern, ungemalten Bildern, ungeborenen Helden und unverwirklichten Ideen ein Denkmal zu errichten.
Und zwar läuft es folgendermaßen: man nimmt einen entlegenen Platz in einer unbedeutenden Stadt, macht weltweite Promotion mit riesigen Gagen für die bekanntesten Stars und engagiert die teuersten Bildhauer. Wenn das Monument fertig ist, stellt man es mit Stoff verdeckt auf dem Platz auf, und wartet bis zum Tag der Eröffnung. Wegen diverser Kleinigkeiten (gebrochener Bein des Bürgermeisters) wird der Eröffnungstermin Stück für Stück um 2 Jahre verschoben, währenddessen steht das Monument immer noch verdeckt auf dem Platz. Am Eröffnungstag gibt es eine Party im engen Kreis, die Gäste besaufen sich und machen Radau. Das Denkmal wird noch vor Sonnenaufgang mit den Füßen nach oben in die Erde verbuddelt, sodass nur das Postament mit der Widmung zu sehen bleibt. Man lässt Gras über die Sache wachsen, und nach einigen Jahren stören nur die im Grünen spielende Kinder die Ruhe des Monuments.
Ich denke, die unerkannten Genies werden sehr zufrieden sein.

Adam Green

weiter

Kalender

« Dezember 2005
S M D M D F S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Neueste Krokodile

dulcenia (Dudland): Misha-Sha-Sha, ich werde dich demn…
dulce 2 kit (Dudland): Reboot your Homo Q ...on i cherez…
reebee (Dudland): Я се&#10 75;о…
karlopapa (Dudland): If glaube, then по&#10 83…
reebee (Dudland): Ош&#10 80;бк& …
reebee (Dudland): Эл&#11 03; ск…
dulce 2 reeM-beeM… (Dudland): beweg dich be-weg dich be wegdich
dulce 2 ella (Dudland): Bravo! " " " standing"ovations " …
ella (Dudland): Die drei Dinge, an denen sich die Me…
karlopapa (Dudland): Ка&#10 82;ай …